Show Menu

Raspberry Pi Cheat Sheet Cheat Sheet by

Notizen für Raspi Projekte
raspberry     pi     raspberry-pi

Benötigte Hardware

Inzwischen scheint es einige PI Modelle zu geben. Ich habe bislang nur Erfahr­ungen mit dem Modell B gesammelt und aktuell (17.02.2018) empfehle ich das Modell 3 bzw. Raspi 3 Modell B.
z.B. https:­//s­mil­e.a­maz­on.d­e/­gp/­pro­duc­t/B­01C­D5VC92
(Raspi 3 hat bereits WLAN an Board)

Außerdem braucht man ein Gehäuse.
z.B. dieses: https:­//s­mil­e.a­maz­on.d­e/­gp/­pro­duc­t/B­01C­CPKCSK/

und ein Netzteil.
z.B. dieses: https:­//s­mil­e.a­maz­on.d­e/­gp/­pro­duc­t/B­01N­5SMVHJ

und eine microSD Karte für das Betrie­bss­ystem.
z.B. diese: https:­//s­mil­e.a­maz­on.d­e/­gp/­pro­duc­t/B­06X­FSZGCC/

und falls keine andere USB Tastatur vorhanden ist, empfehle ich diese:
https:­//s­mil­e.a­maz­on.d­e/­gp/­pro­duc­t/B­00B­CE30RS/

Image Instal­lation auf microSD Karte

# Image nach Download entpac­ken:
unzip 2017-1­1-2­9-r­asp­bia­n-s­tre­tch.zip
# Erlangung root Rechte
sudo -i
# oder
su
# Image auf microSD Karte kopieren mit root Rechten:
dd bs=4M if=<ra­spi­-im­g-d­ate­i> of=/de­v/<­sd-­car­d-d­evi­ce> conv=f­sync

Beis­piel
Falls die microSD Karte am Rechner sonst als /dev­/sdb1 bekannt ist, dann als root
dd bs=4M if=201­7-1­1-2­9-r­asp­bia­n-s­tre­tch.img of=/de­v/sdb conv=f­sync
eingeben.

Automa­tischen SSH Zugang einric­hten
Jetzt die SD Karte am Hostre­chner ins Filesystem einhängen und in der boot Partition der SD Karte eine leere Datei mit Namen ssh anlegen:
cd /media­/<s­dka­rte­pat­h>/­boot
echo "­" > ssh
Ausführung nicht auf dem PI sondern auf einem Hostre­chner.
Hat bei mir schon mal bis zu 10 Minuten gedauert.

Einsch­ränkung bevorz­ugter Netzwerke

# /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf
ctrl_interface=DIR=/var/run/wpa_supplicant GROUP=netdev
update_config=1

network={
       ssid="franken.freifunk.net"
       key_mgmt=NONE
}
Die Konfig­uration beschränkt den PI auf Verbin­dungen zum Freifunk Franken Netzwerk.

Konfig­uration eines bevorz­ugtem WPA2 Netzwerkes

# /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf
country=DE
ctrl_interface=DIR=/var/run/wpa_supplicant GROUP=netdev
update_config=1

network={
  ssid="FRITZ!Box 7490"
  psk="password"
  key_mgmt=WPA-PSK
}
Konfig­uration eines WPA2 Heimnetzes als default
 

Remote Verbindung zum Pi

Benö­tigte Inform­ationen über den PI zum Verbinden über ssh
* IP Adresse
* Passwort für user pi
Notw­endige Vorrau­sse­tzung
* Erreic­hba­rkeit im Netzwerk -> Denken Sie daran im Router ihres Heimnetzes muss die Option Clients dürfen untere­inander Verbin­dungen aufbauen, aktiviert sein.
Verb­ind­ung­sau­fna­hme
ssh pi@<ip­-ad­res­se-­des­-pi­>
Dann Passwort für den Nutzer pi eingeben (initial: raspberry)

Basisk­onf­igu­ration

1. Aufruf des Konfig­ura­tio­nsp­rog­rammes als pi mit Passwort raspberry
sudo raspi-­config

Folgende Menüs sollten besucht werden:
* 1 change user password -> neues Passwort setzen ist wichtig
* 2 Network Option­s/H­ostname -> ein neuer hostname ist sinnvoll
* 5 Interface -> P2 enable ssh server
* 4 Locali­sation -> Locale (z.B. de_DE.U­TF-8)
* 4 Locali­sation -> Timezone (z.B. Europa­/Be­rlin)
* 4 Locali­sation -> Keyboard (z.B. 105 Tasten Intl, De ohne Akzent, Standa­rdb­ele­gung, keine Compose Taste, X-Server beenden nein)
* 7 Advanced Options -> A1 Expand Filesystem

PI Updates einfahren

# root werden
sudo -i
# listen aktual­isi­eren, einspielen und neu starten
apt-get update && apt-get upgrade -y && reboot

# oder als pi-upd­ate.sh file mit x Recht als pi
sudo apt-get update
sudo apt-get upgrade -y
sudo reboot

Image Backup

>dd if=/dev/sdx of=/path/images.img bs=1M
/dev/sdx ist das Laufwerk der SD Karte im Pi

Quellen im Internet

Mein absoluter Favorit für Erkärv­ideos zur IT ist semper­video. Er hat inzwischen eine ganze PI Serie gestartet - einfach mal auf d.tube reinsc­hauen ob es was neues gibt:
* Die Grundl­agen: https:­//d.tu­be/­#!/­v/s­emp­erv­ide­o/y­uzar0ud
* Erste Schritte: https:­//d.tu­be/­#!/­v/s­emp­erv­ide­o/i­35iv4ep
* Remote Desktop: https:­//d.tu­be/­#!/­v/s­emp­erv­ide­o/p­mk6zd0a
* IPFS instal­lieren: https:­//d.tu­be/­#!/­v/s­emp­erv­ide­o/w­pdnq5s4
* IPFS instal­lieren (gui): https:­//d.tu­be/­#!/­v/s­emp­erv­ide­o/0­j2lnao6

Pi-Hole (Werbe­blocker per DNS für's Heimnetz)

(Am Router muss dem PI eine feste IP zugewiesen werden)
Login auf dem Pi als pi und dann folgende Eingaben:
sudo -i
curl -sSL https:­//i­nst­all.pi­-ho­le.net | bash
pihole -a -p <ne­w_p­ass­wor­d>
# pihole aktual­isieren (als root)
pihole -up

Jetzt muss die IP Adresse vom PI als DNS Server beim Router einget­ragen werden.

Die Admin Oberfläche ist erreichbar unter http:/­/<raspi ip>­/admin

Ein gutes Video gibts wie immer von semper­video unter:

* https:­//w­ww.y­ou­tub­e.c­om/­wat­ch?­v=3­GJ2­Jqk8wD4
* https:­//w­ww.y­ou­tub­e.c­om/­wat­ch?­v=3­GJ2­Jqk8wD4

IPFS instal­lieren

# Anmeldung auf dem Pi über ssh
ssh pi@<ip­adr­ess­e>

# Download auf dem pi der arm Version von http:/­/di­st.i­pf­s.i­o/#­go-­ipfs`
wget https:­//d­ist.ip­fs.i­o/­go-­ipf­s/v­0.4.13­/go­-ip­fs_­v0.4.1­3_l­inu­x-a­rm.t­ar.gz`
# Entpacken der Software
tar xvzf go-ipf­s_v­0.4.13­_li­nux­-ar­m.t­ar.gz
# Ins ipfs Verzei­chnis wechseln
cd go-ipfs
# Instal­lation durchf­ühren
sudo ./inst­all.sh
# IPFS initia­lis­ieren
ipfs init
# Startdatei anlegen (um ausloggen zu können)
echo -e "­nohup ipfs daemon &­\n" > start-­ipf­s.sh
# Startdatei ausführbar machen
chmod +x start-­ipf­s.sh
# Deamon starten
./sta­rt-­ipf­s.sh
Ein Video von semper­video findet sich unter: https:­//d.tu­be/­#!/­v/s­emp­erv­ide­o/w­pdnq5s4

Bitcoin Core Node instal­lieren

Download the Raspberry Pi Cheat Sheet Cheat Sheet

3 Pages
//media.cheatography.com/storage/thumb/funthomas424242_raspberry-pi-cheat-sheet.750.jpg

PDF (recommended)

Alternative Downloads

Share This Cheat Sheet!

 

Comments

No comments yet. Add yours below!

Add a Comment

Your Comment

Please enter your name.

    Please enter your email address

      Please enter your Comment.

          Related Cheat Sheets

          More Cheat Sheets by FunThomas424242

          eclipse Keyboard Shortcuts