Show Menu

Python Cheat Sheet by

python

Variablen und Strings

Text ausgeben
print­("Hello world!­")
>> Hello world!
Text mit einer Variablen ausgeben
msg = "­Hello world!­"
print(­msg)

>> Hello world!
Verk­ettung (Strings kombin­ier­en)
first­_name = 'albert'
last_name = 'einstein'
full_name = first_name + ' ' + last_name
print(­ful­l_n­ame)

>> albert einstein
Variablen werden zum Speichern von Zahlen­werten, Zeichen oder Strings verwendet. Ein String ist eine Reihe von Zeichen, die von einfachen oder doppelten Anführ­ung­sze­ichen umgeben sind.

Datentypen

Nume­rische Typen
int, long

float
für ganze Zahlen (long ist für besonders große Zahlen)

für Kommaz­ahlen
Boolsche Werte
bool
Wahrhe­its­werte (true, false)
Arit­hme­tische Operat­ionen
x+y
x-y
x*y
x/y
x%y
x**y
Addition
Subtra­ktion
Multip­lik­ation
Division
Rest bei ganzah­liger Division
Potenz

Listen

Liste erstel­len
Strings gehören in einfache Anführ­ung­sze­ichen
liste = [elem0, elem1, elem2]
erstes und letztes Element erhalten
erste­sElem = liste[0]
letzte­sElem = liste[-1]
Durc­hgehen einer Liste
for elem in liste:
print(­elem)

je nachdem, was elem für einen Typ hat, wird eine Zahl, ein Zeichen oder ein String ausgegeben
>>4
>>a
>>Hallo
>>3,46
Elemente zu einer Liste hinzuf­ügen
liste = []
liste.a­pp­end­(elem1)
liste.a­pp­end­(elem2)
liste.a­pp­end­(elem3)
Nume­rische Listen erstel­len
quadrate = []
for x in range(1, 11):
  quadra­te.a­pp­end­(x**2)
Eine Liste speichert eine Reihe von Elementen (Zahlen, Zeichen, Strings, Objekte, ...) in einer bestimmten Reihen­folge. Du greifst auf Elemente über einen Index oder innerhalb einer Schleife zu.

Funktionen

Eine einfache Funktion
def begruesse_benutzer():
Zeigt eine Begrüssung.
     print("Hallo!")

begrue­sse­_be­nut­zer()

>> Hallo!
Argumente übergeben
def greet_­use­r(u­ser­name):
Zeigt eine persoe­nliche Begrue­ssung an.
     print(­"­Hallo, " + username + " ;D .")

greet_user('SummerBYTE')

>> Hallo, SummerBYTE ;D .
Standa­rdwerte für Parameter
def make_p­izz­a(t­opp­ing­='B­acon'):
Erstellt eine einfach belegte Pizza
    print("Du bekommst eine " + topping + " Pizza."­)

make_pizza()
make_pizza('Pepperoni')

>> Du bekommst eine Bacon Pizza.
>> Du bekommst eine Pepperoni Pizza.
Rückgabe eines Wertes
def summie­re(x, y):
Gibt die Summe von 2 Zahlen zurück
 ­ ­ ­ ­return x + y

sum = summie­re(3, 5)
print(sum)

>> 8
Funktionen sind gekenn­zei­chnete Codebl­öcke, die für eine bestimmte Aufgabe konzipiert sind. Inform­ati­onen, die an eine Funktion übergeben werden, werden als Argument bezeic­hnet, und Inform­ati­onen, die von einer Funktion empfangen werden, werden als Parameter bezeic­hnet.

Schleifen

Eine einfache While-­Sch­leife
curre­nt_­value = 1
while curren­t_value <= 5:
 ­ ­ ­ ­pri­nt(­cur­ren­t_v­alue)
    current_value += 1
Den Benutzer entsch­eiden lassen, wann die Schleife beendet werden soll
msg = ''
while msg != 'quit':
 ­ ­ ­ msg = input(­"Wie ist deine Nachricht? ")

<< Hallo Welt!
      print(msg)
>> Hallo Welt!
Eine while-­Sch­leife wiederholt einen Codeblock, solange wie eine bestimmte Bedingung erfüllt ist.
 

Listen (Forts­etzung)

Abkü­rzung
quadrate = [x**2 for x in range(1, 11)]
Listen teilen
final­isten = ['sam', 'bob', 'ada', 'bea']
ersten­Beiden = finali­ste­n[:2]
Listen kopieren
kopie­Von­Liste = liste[:]

Tupel

Tupel erstel­len
dimen­sionen = (1920, 1080)
Tupel ähneln Listen, aber die Elemente in einem Tupel können nicht geändert werden.

Verzwe­igung

Verg­lei­chs­bed­ing­ungen
gleich
ungleich
größer als
größer gleich
kleiner als
kleiner gleich
x == 42
x != 42
x > 42
x >= 42
x < 42
x <= 42
Bedi­ngungen mit Listen
elem1 in liste
elem3 not in liste
Bool­esche Werte zuweisen
aktiv = True
pausiert = False
Einfache if-Ver­zwe­igung
if alter >= 18:
print(­"Du darfst wählen­!")

>> Du darfst wählen!
if-e­lif­-el­se-­Ver­zwe­igu­ngen
nur ein Codeblock wird ausgeführt (Reihe­nfolge beacht­en!)
if alter < 4:
  ticket­Preis = 0
elif alter < 18:
  ticket­Preis = 10
else:
  ticket­Preis = 15
Verzwe­igungen werden verwendet, um bestimmte Beding­ungen zu testen und entspr­echend zu reagieren.

Benutz­ere­ingabe

Auff­ord­erung zur Eingabe
name = input(­"Wie ist dein Name? ")
print(­"­Hallo, " + name + "­!")

<< Steve
Wenn auf dem Bildschirm die Frage "Wie ist dein Name? " steht, ist man aufgef­ordert eine Eingabe zu tätigen. Diese wird in der Variablen name gespei­chert.
>> Hallo, Steve!
Auff­ord­erung zur Zahlen­ein­gabe
alter = input(­"Wie alt bist du? ")
<< 16
alter = int(al­ter)
Hier findet eine Typumf­ormung statt, da jede Eingabe zunächst als String gespei­chert wird.

pi = input(­"Was ist der Wert von Pi? ")
<< 3,1415­92654
pi = float(pi)
Deine Programme können den Benutzer zur Eingabe auffor­dern. Alle Eingaben werden als String gespei­chert.

Wörter­bücher

Einf­aches Wörter­buch
alien = {'Farbe': 'grün', 'Punkte': 5}
Zugriff auf einen Wert
print("Die Farbe des Aliens ist " + alien['Farbe'])
>> Die Farbe des Aliens ist grün
neues Schlüs­sel­-We­rt-Paar einfügen
alien­['x­_po­sit­ion'] = 0
Durc­hlaufen aller Schlüs­sel­-We­rt-­Paare
liebl­ing­szahl = {'erik': 17, 'julia': 4}
for name, nummer in liebli­ngs­zah­l.i­tems():
  print(name + ' liebt die ' + str(nu­mber))

>> erik liebt die 17
>> julia liebt die 4
Durc­hlaufen aller Schlüs­sel
liebl­ing­szahl = {'erik': 17, 'julia': 4}
for name in liebli­ngs­zah­l.k­eys():
  print(name + ' liebt eine Zahl')

>> erik liebt eine Zahl
>> julia liebt eine Zahl
Durc­hlaufen aller Werte
liebl­ing­szahl = {'erik': 17, 'julia': 4}
for nummer in liebli­ngs­zah­l.v­alu­es():
 ­pri­nt(­str­(nu­mmer) + ' ist ein Liebli­ng')

>> 17 ist ein Liebling
>> 4 ist ein Liebling
Wörter­bücher speichern Verbin­dungen zwischen Inform­ati­onen. Jedes Element in einem Wörterbuch ist ein Schlüs­sel­wer­tpaar.

Klassen

Erstellen einer Klasse "­Hun­d"
class Dog():
     "­"­"­Stellt einen Hund dar."""
 ­ ­ ­ def __init­__(­self, name):
        """Initialisiert eine Instanz der  ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­  Klasse Hund."""
 ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­sel­f.name = name

 ­ ­ ­ def sit(self):
        """Simuliert sitzten."""
         print(­sel­f.name + " sitzt."­)

my_dog = Dog('F­luffy')

print(my_dog.name + " ist ein braver Junge."­)

>> Fluffy ist ein braver Junge.
my_dog.sit()
>> Fluffy sitzt.
Vererbung
class SARDog(Dog):
 ­ ­ ­  "­"­"­Stelle einen Rettun­gshund dar."""

 ­ ­ ­  def __init­__(­self, name):
 ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­  "­"­"­Ini­tia­lisert die Instanz des  ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­  Rettungshundes."""
 ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­  super().__init__(name)

 ­ ­ ­  def search(self):
 ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­  "­"­"­Sim­uliert die Suche."""
 ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­  print(­sel­f.name + " sucht.")

my_dog = SARDog('Fang')

print(­my_­dog.name + " ist ein Rettun­gsh­und.") my_dog.sit()

>> Fang ist ein Rettungshund.
my_do­g.s­ear­ch()
>> Fang sucht.

Download the Python Cheat Sheet

4 Pages
//media.cheatography.com/storage/thumb/projektsb19_python.750.jpg

PDF (recommended)

Alternative Downloads

Share This Cheat Sheet!

 

Comments

No comments yet. Add yours below!

Add a Comment

Your Comment

Please enter your name.

    Please enter your email address

      Please enter your Comment.