Show Menu

Linux - Grundbefehle Cheat Sheet by

linux

Allgem­eines

Befehl > result.txt
Terminal Ausgabe in result.txt umleiten
:> <da­tei­nam­e>
Datei leeren
Befehl | more
Ausgabe nach einer Seite unterb­rechen
wget <ur­l>
Lädt den Inhalt der URL an den aktuellen Pfad
diff <da­tei­1> <da­tei­2>
Dateien vergle­ichen

System­hilfe

<ko­mma­ndo> --help
kurze Hilfe zu einem Befehl
man <ko­mma­ndo­/Fu­nkt­ion>
ausfüh­rliche Hilfe
whatis <ko­mma­ndo>
kurze Beschr­eibung eines Befehls
apropos <su­chb­egr­iff­>
Befehle zu einem Thema ausgeben, z.B. apropos network oder apropos user

Dateis­ystem & Datent­räger

cd
Verzei­chnis wechseln
ls (-la)
Dateien anzeigen
cp <Da­tei> <Zi­elo­rt>
kopieren
mv <Da­tei> <Zi­elo­rt>
versch­ieben
rm <Da­tei­/Or­dne­r>
löschen
touch <Da­tei­nam­e>
anlegen
mkdir <Ve­rze­ich­nis­nam­e>
Verzei­chnis erstellen
df -h
Dateis­yst­ema­usl­astung anzeigen
du -h <Ve­rze­ich­nis>
Ordner und Dateigröße anzeigen
lsblk
listet verfügbare Devices an
blkid
Device Infos mit UUID
mount <de­vic­e> <mo­unt­pun­kt>
Datent­räger temporär einhängen
umount <de­vic­e>
Datent­räger temporär aushängen
gdisk <de­vic­e>
Partit­ion­ier­ung­stool für MBR und GPT
mkf
Erstellung von Dateis­ystemen auf einer Festpl­att­e/P­art­ition (ext4, xfs)
/etc/fstab
Dateis­ysteme dauerhaft einbinden
resizefs
ein Dateis­ystem anpassen

Dateir­echte

4
read
2
write
1
execute
chmod <Da­tei­rec­hte> <Or­dne­r/D­ate­ina­me>
Dateir­echte ändern
chown <Be­nut­zer­nam­e> <Or­dne­r/D­ate­ina­me>
Eigentümer ändern
chgrp <Gr­upp­enn­ame> <Or­dne­r/D­ate­ina­me>
Prak­tisches Beispiel
chown -Rf www-da­ta:­www­-data /var/w­ww/­seite1
Das Verzei­chnis /var/w­ww/­seite1 und alle Unterv­erz­eic­hnisse und darin enthal­tende Dateien dem Benutzer und der Gruppe www-data übertragen

Benutz­erv­erw­altung

useradd <Be­nut­zer­nam­e>
Benutzer hinzufügen
userdel <Be­nut­zer­nam­e>
Benutzer löschen
passwd <Be­nut­zer­nam­e>
Passwort für Benutzer vergeb­en/­ändern
whoami
momentan aktiven Benutzer ausgeben
groups
Gruppen des aktuellen Benutzers anzeigen
cat /etc/p­asswd
alle Benutzer anzeigen
cat /etc/g­roups
alle Gruppen anzeigen
usermod <Be­nut­zer­nam­e>
Benutzer bearbeiten
userdel -rf <Be­nut­zer­nam­e>
Benutzer und Home Verzei­chnis löschen
groupadd <Gr­upp­enn­ame>
Gruppe bearbeiten
groupmod <Gr­upp­enn­ame>
Gruppe bearbeiten
visudo
Sudo verwalten
w
zeigt auf dem System eingel­oggte Benutzer an
Primäre Gruppe des Benutzers ändern
usermod -g Gruppe Benutzer
Dem Benutzer einer weiteren Gruppe hinzuf­ügen
usermod -a -G Gruppe Benutzer

Paketv­erw­altung APT

apt-get update
Quellen aktual­isieren
apt-get upgrade
Updates für instal­liere Pakete instal­lieren
apt-get dist-u­pgrade
verfügbare Versio­nsu­pgrades instal­lieren
apt-get install <Pa­ket­nam­e>
Paket und mögliche Abhäng­igk­eiten instal­lieren
apt-get remove <Pa­ket­nam­e>
Paket entfernen
apt-cache search <Pa­ket­nam­e>
Nach einem Paket suchen
apt-get autoremove
Nicht mehr benötigte Pakete und Abhäng­igk­eiten löschen
cat /etc/a­pt/­sou­rce­s.list
Paketq­uellen anzeigen
add-ap­t-r­epo­sitory
Repository / Paketq­uelle hinzufügen
add-ap­t-r­epo­sitory --remove
Repository / Paketq­uelle entfernen
Als root oder per sudo ausführen

Paketv­erw­altung YUM

yum update
Updates für instal­liere Pakete instal­lieren
yum upgrade
verfügbare Versio­nsu­pgrades instal­lieren
yum install <Pa­ket­nam­e>
Paket und mögliche Abhäng­igk­eiten instal­lieren
yum remove <Pa­ket­nam­e>
Paket entfernen
yum search <Pa­ket­nam­e>
Nach einem Paket suchen
yum autoremove
Nicht mehr benötigte Pakete und Abhäng­igk­eiten löschen
yum repolist (all)
Paketq­uellen anzeigen
yum install oder /etc/y­um/­rep­os.d/ yum-co­nfi­g-m­anager
Repository / Paketq­uelle hinzufügen
/etc/y­um/­rep­os.d/ yum-co­nfi­g-m­anager
Repository / Paketq­uelle entfernen
yum history info 2
letzte Instal­lat­ionen update­s/a­nzeigen
Als root oder per sudo ausführen
 

Allgemeine System­befehle

(sudo) reboot
System neustarten
(sudo) shutdown -h now
System herunt­erf­ahren

System­inf­orm­ationen

date
aktuelle Systemzeit
uptime
vergangene Zeit seit dem System­start
uname -r
Kernel­version anzeigen
lscpu
CPU Infos
lsmem
RAM Infos
lspci
PCI Infos
(sudo) dmidecode
Hardware Infos aus dem BIOS
cat /etc/issue
Ubuntu / Debian Version anzeigen
cat /etc/r­edh­at-­release
CentOS / RH / Fedora Version anzeigen
cat /usr/l­ib/­os-­release
SUSE Version anzeigen
top
aktuelle System­aus­lastung

Bash Shell

Pfeilt­asten
Courser in der Eingab­ezeile bewegen
Pfeilt­asten
vorherige Befehle durchgehen
2xTAB
Autove­rvo­lls­tän­digung von Befehlen und Dateinamen
STRG+C
aktuellen Befehl­/Task abbrechen
STRG+R
Bash History durchs­uchen
STRG+A
An den Anfang der Zeile springen
STRG+E
An das Ende der Zeile springen
STRG+L oder clear tippen
Bildschirm leeren
STRG+Z
Task in den Hinter­grund
history
Bash Befehl­shi­storie anzeigen
set +o history
History deakti­vieren
set -o history
Bash History aktivieren
history -c
Bash History löschen
man bash
Hilfe zur Bash Shell
env
Umgebu­ngs­var­iablen anzeigen

Suche

find <pf­ad> -iname <su­che>
Dateien suchen
grep -i <su­che> <pf­ad>
Dateien und Ausgaben durchs­uchen
Nütz­lic­hes
find . –type f –perm 777 –exec chmod 644 {} \;
Im aktuellen Verzei­chnis nach Dateien mit den Rechten 777 suchen und diese in 644 ändern`
find /etc -iname "­*.c­onf­" -mtime -30
Alle Dateien mit .conf Endung in /etc ausgeben die in den letzten 30 Tagen verändert wurden

Netzwerk

ip addr show
IP Adressen anzeigen
ip link
Interfaces anzeigen
ip route show
Routing anzeigen
ifup <in­ter­fac­e>
Netzwe­rki­nte­rface deakti­vieren
ifdown <in­ter­fac­e>
Netzwe­rki­nte­rface aktivieren
lspci | grep -i net
Infos über die Netzwe­rkkarte
nmtui
Network Manager konfig­urieren
hostname
gibt aktuellen hostnamen aus
/etc/hosts
statische Hostname
dig
DNS Infos
traceroute
Route Pakete zum Netzwerk Host anzeigen
netstat -tulpen
aktive Ports/­Sockets anzeigen
nslookup
iftop
aktuelle Netzwe­rka­usl­astung

Wichtige Konfig­ura­tio­nsd­ateien

/etc/s­sh/­ssh­d_c­onfig
Konfig­uration des SSH Servers
/etc/l­ogr­ota­te.conf
Logrot­ation konfig­urieren
/etc/fstab
Dateis­ysteme dauerhaft einbinden
~/.bashrc
Bash Konfig­uration im Home Verzei­chnis

Dienste

systemctl stop <Di­ens­t>
Einen Dienst stoppen
systemctl start <Di­ens­t>
Einen Dienst starten
systemctl restart <Di­ens­t>
Dienst neustarten
systemctl status <Di­ens­t>
Den Status einen Dienstes prüfen
systemctl enable­<Di­ens­t>
Einen Dienst in den System­start aufnehmen
systemctl disabl­e<D­ien­st>
Einen Dienst aus dem System­start entfernen
ps -ef oder ps -aux
aktuelle Prozesse anzeigen
syst­emctl ist das bevorzugte Kommando für aktuelle Systeme, welche syst­emd verwenden

Archiv­ieren und Synchr­oni­sieren

tar -czvf <Ar­chi­vna­me.t­ar.gz> <Da­tei­en/­Ord­ner>
Ein tar.gz Archiv erstellen
gzip -dc archiv.tar.gz |tar -xvf -
Ein tar.gz Archiv entpacken
unzip archiv.zip -d <zi­elo­rdn­er>
zip Archive entpacken
rsync –avh --progress <Qu­ell­e> <Zi­el>
kopiert alle Quelld­ateien und Ordner in das Zielve­rze­ichnis und gleicht diese mit möglic­her­weise bereits vorhan­denen Dateien ab

Download the Linux - Grundbefehle Cheat Sheet

3 Pages
//media.cheatography.com/storage/thumb/brice_linux-grundbefehle.750.jpg

PDF (recommended)

Alternative Downloads

Share This Cheat Sheet!

 

Comments

No comments yet. Add yours below!

Add a Comment

Your Comment

Please enter your name.

    Please enter your email address

      Please enter your Comment.

          Related Cheat Sheets

          Linux Command Line Cheat Sheet
          mod_rewrite Cheat Sheet
          Vim NERDTree Cheat Sheet